Mitarbeitermotivation und wie man sie verbessern kann

Mitarbeitermotivation und wie man sie verbessern kann

Motivierte Mitarbeiter stehen in direktem Zusammenhang mit dem Erfolg einer Organisation. Motivation ist nicht greifbar, schwer zu messen und extrem schwer zu kontrollieren, aber sehr einfach zu fördern, wenn sie gut gemacht wird. Es geht um Absicht, Intensität und Ausdauer.

Die Motivation im Unternehmen hat nicht immer das gewünschte Niveau, aber Sie können Maßnahmen ergreifen, um diese zu verbessern. Oft haben schon einfache Massnahmen wie die Zahlung einer Steuerfreien Sachlohnzulage, eine grosse Wirkung auf Ihre Mitarbeiter, als auch Ihre Region. Aber dazu später mehr.

 

Was ist Mitarbeitermotivation?

Mitarbeitermotivation bezieht sich auf die Fähigkeit eines Unternehmens, seine Mitarbeiter zu engagieren, um Höchstleistungen zu erbringen und so die von der Organisation gesetzten Geschäftsziele zu erreichen.

Diese Motivation bei der Arbeit ist der Schlüssel zur Steigerung der Unternehmensproduktivität und der Teamarbeit in den verschiedenen Aktivitäten, die sie ausüben, zusätzlich dazu, dass sich jedes Mitglied in seiner Arbeit erfüllt fühlt und sich mit den Werten des Unternehmens identifiziert. Es ist der beste Weg für die Mitarbeiter, sich als wichtigen Teil des Unternehmens zu betrachten und dafür ihr Bestes zu geben.

Eines der produktivsten Dinge, die HR-Teams und HR-Manager tun können, ist die Schaffung einer starken Kultur, welche das Unternehmen und den Mitarbeiter verbindet und teilt. 

Die Verbesserung der Mitarbeitermotivation findet immer mehr Anhänger als Entwicklungs- und Verbesserungsbereich in Unternehmen. Unternehmen sind sich der Bedeutung dieses Faktors und des Einflusses der Motivation auf die Unternehmensergebnisse bewusst. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass Ihre Mitarbeiter motiviert sind, allgemeine und spezifische Ziele zu erreichen und ein hervorragendes Arbeitsumfeld zu schaffen.

Motivation ist der effektivste Weg für Unternehmen, die Produktivität zu steigern. Mitarbeiter sind das wertvollste Gut eines Unternehmens, sie sind es, die mit ihrem Engagement, Einsatz und Talent den Erfolg des Unternehmens erzielen.

Arten der Motivation

Intrinsische Motivation: Es ist die Motivation, die aus internen Faktoren der Person generiert wird, wie z. B. der eigenen persönlichen Zufriedenheit des Mitarbeiters. Auf diese Art der Motivation hat das Unternehmen keinen Einfluss.

Extrinsische Motivation: Dies ist die Motivation, die durch externe Elemente des Arbeitgebers oder der Organisation induziert wird, wie z. B. eine Gehaltserhöhung, steuerfreie Sachlohnzulage oder öffentliche Anerkennung. Bei dieser Art der Motivation muss das Unternehmen handeln und die Mitarbeitermotivation mit verschiedenen Techniken fördern. Dazu gleich noch mehr!

Die Motivation von Arbeitnehmern und Menschen im Allgemeinen ist seit den 1940er Jahren ein hochaktuelles Thema für Psychologiewissenschaftler, unter anderen von Abraham Maslow und Frederick Herzberg.

Motivationstheorie von Herzberg

Die Motivationstheorie von Herzberg oder die Zwei-Faktoren-Theorie besagt, dass es zwei Faktoren gibt, die eine Organisation anpassen kann, um die Motivation der Mitarbeiter zu beeinflussen. Die beiden von Herzberg identifizierten Faktoren sind:

Motivationsfaktoren: Das Vorhandensein von Motivationsfaktoren ermutigt die Mitarbeiter, härter zu arbeiten. Sie sind die Faktoren, die am Arbeitsplatz zu finden sind.

Hygienefaktoren: Wenn kein Hygienefaktor vorhanden ist, werden Mitarbeiter davon abgehalten, bei der Arbeit ihr Bestes zu geben. Hygienefaktoren sind die umgebenden Faktoren, die das Verhalten der Mitarbeiter erleichtern.

Es gibt 4 Niveaus, in denen diese gemessen bzw. aufgeteilt sind:

Hohe Hygiene und hohe Motivation
Dies ist eine ideale Situation, die jeder Manager oder Vorgesetzte erreichen möchte. Hier sind alle Mitarbeiter sehr motiviert und haben kaum Beschwerden.

Hohe Hygiene und geringe Motivation
In dieser Situation haben die Mitarbeiter sehr wenige Beschwerden, aber sie sind auch nicht sehr motiviert. Ein gutes Beispiel für diese Situation ist, dass die Angestellten ein gutes Gehalt bekommen, aber die Arbeit nicht sehr interessant ist. Mitarbeiter lösen einfach ihre Schecks ein und tuen nur das nötigste.

Geringe Hygiene und hohe Motivation
Das ist ein heikles Thema, die Mitarbeiter hier sind sehr motiviert, haben aber auch viele Beschwerden. Ein typisches Beispiel für eine solche Situation ist, wenn die Arbeit hochinteressant ist, die Vergütung der Mitarbeiter aber nicht marktgerecht ist.

Geringe Hygiene und geringe Motivation
Dies ist offensichtlich eine sehr schlechte Situation. Hier sind weder die Mitarbeiter motiviert, noch Hygienefaktoren gegeben.

Wie wendet man Herzbergs Motivationstheorie in der Praxis an?

Stellen Sie sicher, dass Ihre Manager auch Mentoren und nicht nur Chefs sind. Jeder Mitarbeiter sollte respektiert und unterstützt werden. Die Organisationskultur spielt hier eine sehr wichtige Rolle.

Stellen Sie zur Steigerung der Arbeitszufriedenheit sicher, dass die Arbeitsplätze gut strukturiert sind und die Mitarbeiter ihre Arbeit sinnvoll finden.

Delegieren Sie Verantwortung an Ihre Mitarbeiter, damit sie sich wertgeschätzt fühlen. Respektieren Sie ihre Individualität, nehmen Sie ihre Kommentare ernst und ergreifen Sie gegebenenfalls Maßnahmen.

Halten Sie Ihr Team auf dem Laufenden. Mitarbeiter müssen wissen, wo sie und das Unternehmen stehen. Informieren Sie Ihre Mitarbeiter darüber, wie Sie ihre Leistung wahrnehmen, sowohl in quantitativer als auch in qualitativer Hinsicht. Sich ihrer Leistungsfähigkeit und ihres Mehrwerts bewusst zu sein, hilft ihnen, sich neuen Herausforderungen zu stellen, und gibt ihnen Autonomie und Verantwortung.

Stellen Sie sicher, dass Vergütung, Leistungen und Boni den Marktstandards entsprechen. Wenn Sie Ihre Mitarbeiter nicht gut entlohnen, warum sollten sie daran interessiert sein, Initiativen zu ergreifen? Nutzen Sie die Möglichkeit des steuerfreien Sachbezugs. Arbeitgeber können so die Sachzuwendungen und andere Boni über die Awiti-Plattform steuerfrei an deren Mitarbeiter übertragen. So kann die Motivation und die Zufriedenheit der Arbeitnehmer ganz einfach gesteigert werden.

Mit Awiti verbinden wir Menschen, Unternehmen, Organisation und Regionen mit dem Ziel diese glücklicher und erfolgreicher zu machen. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch!