Lokal STATT Global

Warum wir unser Bewusstsein für den regionalen Handel verändern müssen, um die Region zu erhalten.

Egal ob Lebensmittel, Bücher oder Kleidung: Viele kaufen heutzutage über das Internet ein.
Doch durch globale Online-Versandhändler werden zunehmend die lokalen Einzelhändler vernachlässigt, geraten immer mehr in Vergessenheit und haben gegen Online-Plattformen schwer zu kämpfen.
Für lokale Einzelhändler wird es nämlich immer wichtiger, sich im Online-Segment positionieren zu können. Dies betrifft je-doch viele Bereiche wie zum Beispiel einen Webauftritt, einen Webshop sowie Social Media Marketingprinzipien (Präsenz auf diversen Kanälen). Fehlt der gesuchte Einzelhändler also im Netz, so hat dieser automatisch geringere Chancen, einflus-sreichen Online-Einkaufsportalen die Stirn zu bieten. Folglich macht sich der Widerstand der Einzelhändler stark bemerkbar, denn das Interesse am „lokalen Online-Shopping“ nimmt stark zu. Was das ist? Ausgehend von der dargestellten Tatsache geht es hier vielmehr um das lokale Einkaufen, die Unterstützung re-gionaler Einzelhändler und ihrer Produkte sowie die Forderung nach mehr Kundennähe mittels eines Online-Warenhauses, das die virtuelle Welt mit dem lokalen Einzelhandel verbindet.

Eine in Siegen niedergelassene Webagentur hat sich diese Situation zu Herzen genommen und für Siegen und Umgebung ein Projekt namens „Lozuka“ gegründet – ein regionales Webkaufhaus, das der Problematik des internationalen Onlineshoppings entgegen-wirken und gleichzeitig die Region unterstützen soll.   
Unten: Statista Übersicht „Online-Anteil am gesamten Handel-sumsatz in Deutschland in den Jahren 2013 bis 2015 sowie eine Prognose bis 2017“ (Quellen: © Statista 2016)